Pferd & Reiter - Körperleben
Körperleben, bewusst in Bewegung, Embodiment, Facilitation, Ich Wir Welt, Carina Heimer, Embodiment Awareness, Feldenkrais Methode, Körper, Bewegungsübungen, Wahrnehmungsübungen, Rücken, Rückenschmerzen, Embodiment Facilitator, Einzelstunde, Einzelsitzung, Choaching, Gruppenstunde, Workshop, Seminar, Organisationsbegleitung, Termine, Preise, Mensch, Menschen, Organisation, Organisationen, Persönlichkeitsentfaltung, Gesundheitsförderung, Pferd und Reiter, Musiker, Sportler, Tänzer, Beratung, Betriebliche Gesundheitsförderung
15944
page-template-default,page,page-id-15944,page-child,parent-pageid-15781,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Pferd & Reiter

 

Neue Wege gemeinsam gehen

 

Vor einigen Jahren lernte ich Saltador kennen, ein lebhafter Frederiksborger Wallach mit starkem Charakter. Seine Besitzerin, Constanze Gatza, brachte mir in der ersten Zeit die Grundlagen des Natural Horsemanship und der Bodenarbeit bei.

In diesem Zusammenhang möchte ich ein Longier Erlebnis schildern:

Constanze erklärte mir die unterschiedlichen Wirkweisen der Körperhaltung beim Longieren und die 5-Zonen des Pferdes. Die Theorie hörte sich sehr einfach an, doch in der Praxis leichter gesagt als getan, denn meine Körperhaltung war nicht kongruent mit meiner Absicht und ich sendete missverständliche Signale. Ich lief nicht im Kreis, sondern war eher auf Schlangenlinien-Kurs und verunsicherte Saltador zunehmend. Das Resultat war, dass er mir kein Vertrauen erwies, mich einfach übersah und mir nicht zuhörte.

Ich fühlte mich hilflos, denn ich wusste nicht, was ich falsch machte. Das Gefühl nicht gehört oder gesehen zu werden, kam mir sehr vertraut vor. Plötzlich erfolgte eine Rückkopplung der Longier-Situation auf gewisse Alltagssituationen. Sende ich etwa die falschen Körper- und Stimmsignale? Bewege und verhalte ich mich missverständlich?

Constanze und ich vereinten unser Wissen über Pferde- und Körperarbeit. Nach einiger Zeit ging ich bewusster und sendete klare, authentische Signale. Ich fing an einen klaren, runden Kreis zu laufen und mein Kopf, meine Schultern und mein Becken zeigten aufeinander abgestimmte Signale. Dadurch lief Saltador in einem losgelassenen und gleichmäßigen Schritt auf einem runden Kreis. Dieses Gefühl der Selbstwirksamkeit durch die innere und äußere Aufrichtung speicherte mein System dankend ab.

Die Zusammenarbeit mit Saltador hat mir wieder mal gezeigt, wie eng der Körper mit der Psyche verwoben ist und welche Möglichkeiten jeder einzelne von uns hat sich dessen bewusst zu werden. Die Pferde sind ein großer Lehrmeister für uns, wenn wir uns darauf einlassen bewusst wahrzunehmen und zu beobachten!

durch das Bewusstwerden deines eigenen Bewegungsablaufs, ermöglichst du einen authentischen Bewegungsdialog mit deinem Pferd

verfeinere deine Selbstwahrnehmung und trete in eine achtsame Kommunikation mit deinem Pferd

ordne über bewusste Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen die unterschiedlichen Ebenen deines Selbstbildes und lass dich überraschen, wie dein Pferd reagiert

Jedes Pferd ist anders, so wie auch jeder Mensch anders ist. Um ein harmonisches Zusammensein zu erreichen, braucht nicht nur das Pferd eine gute Grunderziehung und eine fundierte Ausbildung, sondern auch der Mensch muss an sich arbeiten. Nur wenn sich beide Seiten entwickeln, wachsen sie über sich hinaus. (Constanze Gatza)
Interesse geweckt? Ich freue mich auf Dich! Telefon: 0176 2395 4113